Cloud Technology

IaaS

IaaS Post Cover

Was bedeutet Infrastructure as a Service (IaaS)?

Die Cloud-Service Architektur lässt sich im Wesentlichen in 3 Bereitstellungsebenen einteilen, welche jeweils verschiedene Dienstleistungen umfassen. Diese Bereitstellungsebenen sind: Infrastructure as a Service (IaaS), Platform as a Service (PaaS) und Software as a Service (SaaS).

In diesem Artikel gehen wir zunächst auf die Bereitstellungsebene der Infrastruktur ein – sie bildet den Grundbaustein für alle weiteren Bereitstellungsebenen. Diese Ebene muss allerdings nicht zwingend von einem externen Partner im Rahmen einer Dienstleistung bezogen werden, um die nachfolgenden Ebenen nutzen zu können.

Bei IaaS mieten Unternehmen die Hardware-Ressourcen, wie Server, Rechenleistung, Speicherplatz, Netzwerkgeräte und -funktionalitäten, die für den alltäglichen Betrieb notwendig sind bei einem externen Anbieter. Die verschiedenen Ressourcen können hierbei in beliebiger Menge entfernt und hinzugefügt werden.

Bekannte IaaS-Anbieter sind Amazon Web Services, Microsoft Azure oder Google.

Wie funktioniert IaaS und wer ist verantwortlich?

IaaS funktioniert nach dem Shared-Responsibility-Prinzip (dt. Prinzip der geteilten Verantwortung). Hierbei übernehmen sowohl der Anbieter, als auch der Kunde verschiedene Aufgabenbereiche um eine optimale Nutzung bzw. Bereitstellung der Cloud-Ressourcen zu gewährleisten. Die Verantwortlichkeit lässt sich wie verfolgt verteilen:

Verantwortlichkeit des Anbieters

Der Anbieter übernimmt die Verantwortung für die physikalische Umgebung. Die physikalische Umgebung umfasst die den Aufbau, Betrieb und die Sicherheit der Hardware. Er ist dafür verantwortlich, dass die Hardware dem Kunden jederzeit in vollem Umfang zur Verfügung steht.

Einige wichtige Aufgaben von IaaS-Anbietern sind:

  • Aufbau, Instandhaltung und regelmäßige Modernisierung der Rechenzentrum-Infrastruktur
  • Absicherung des Rechenzentrums gegen äußere Einflüsse
  • Bereitstellung von Rechenleistung (CPU, Arbeitsspeicher) und Speicherplatz
  • Bereitstellung von Server- und Netzwerkstrukturen sowie Datenbanken
  • Bereitstellung einer Virtualisierungsumgebung, die es Kunden ermöglicht auf die angebotenen Ressourcen zugreifen zu können
  • Bereitstellung von Software, welche es dem Kunden ermöglicht die bereitgestellten Ressourcen zu administrieren

Verantwortlichkeit des Unternehmens

Die Unternehmen haben die Möglichkeit mittels der zur Verfügung gestellten Ressourcen, sich ihr eigenes an ihre Bedürfnisse angepasstes Rechenzentrum zusammenzustellen und zu verwalten. Neben der Organisation und Nutzung dieser logischen Umgebung, müssen Unternehmen Sicherheitsmaßnahmen ergreifen um die zur Verfügung gestellten Ressourcen zu schützen.

Folgende Aufgaben liegen im Verantwortungsbereich des Unternehmens:

Installation, Konfiguration und regelmäßige Aktualisierung von Betriebssystemen und sämtlicher Anwendungssoftware

Administration des Netzwerks und Konfiguration der Firewall

Absicherung durch Sicherheitssoftware

Verschlüsselung von Daten und Verbindungen

Einrichtung von Identitäts- und Zugriffskontrollen sowie Authentifizierungsmechanismen

Warum sich immer mehr Unternehmen für IaaS entscheiden

IaaS-Plattformen bieten Zugriff auf hoch skalierbare IT-Ressourcen, die bei steigenden Anforderungen angepasst werden können. Dies macht das Modell ideal für Unternehmen, die vorübergehend mit hoher Arbeitsbelastung zu kämpfen haben, wie zum Beispiel Einzelhändler während der Weihnachtszeit.

IaaS eignet sich jedoch auch für kleine und mittlere Unternehmen, bei denen ein Nachfragewachstum absehbar ist. Unternehmen müssen heute flexibler sein, um mit neuen digitalen Wettbewerbern konkurrieren zu können. Neben der erhöhten Flexibilität und Skalierbarkeit sind Kosteneinsparungen in diesem Zusammenhang einer der wichtigsten Geschäftstreiber von IaaS.

Durch die Auslagerung der IT-Infrastruktur in die Cloud können Unternehmen ihre Kapital- und Betriebskosten senken. Sie zahlen lediglich für die Rechenleistung, die sie tatsächlich verbrauchen. Dies reduziert natürlich auch die IT-Wartungskosten. Cloud-Überwachungstools und ein auf die Cloud-Nutzung zugeschnittenes Kostenmodell können dazu beitragen, hohe IaaS-Kosten zu vermeiden. Unternehmen sollten jedoch sicherstellen, dass ihre Anwendungen und andere Systeme Cloud-Ressourcen effizient nutzen. Denn in der IaaS-Welt müssen sie für verschwenderische Nutzung genauso viel bezahlen wie für effektive Nutzung.

Ein weiterer Vorteil von IaaS ist die Standortflexibilität. Unternehmen können von praktisch überall mit Internetzugang auf IaaS-Angebote zugreifen. Diese Verfügbarkeit spricht auch für IaaS: Cloud-Anbieter haben mehrere Standorte für ihre Einrichtungen, um die Latenzzeiten für Kunden niedrig zu halten.

Typische Einsatzmöglichkeiten

Beliebte Einsatzbereiche von IaaS sind:

Websitehosting – das Websitehosting mittels IaaS kann im Vergleich zum traditionellen Hosting günstiger sein

Big Data Analyse – Big Data ist ein beliebter Begriff für extrem große Datenmengen, die potenziell nützliche Muster, Trends und Assoziationen enthalten. Um ein Data Mining für diese Datenbestände durchzuführen, um die verborgenen Muster zu bestimmen, ist eine extrem hohe Verarbeitungsleistung erforderlich, welche Infrastructure as Service auf wirtschaftlicher Basis anbieten kann

Speicher, Sicherung und Wiederherstellung – Unternehmen vermeiden den Kapitalaufwand für die Speicherung und die Komplexität des Speichermanagements, was in der Regel Fachkräfte erfordert, die die Daten verwalten und die gesetzlichen und Compliance-Anforderungen erfüllen. IaaS ist ideal geeignet, um unvorhersehbare Anforderungen sowie ständig steigende Speicheranforderungen zu erfüllen. IaaS vereinfacht auch die Planung und Verwaltung von Sicherungs- und Wiederherstellungssystemen

Tests & Entwicklung – Teams können schnell Entwicklungs- und Testumgebungen einrichten und auflösen, um neue Anwendungen schneller zu übernehmen. Zusätzlich können IaaS Entwicklungs- / Testumgebungen zentral, schnell und wirtschaftlich skaliert werden

High Performance Computing – High Performance Computing (HPC) auf Supercomputern, in Grid-Computing-Konfigurationen oder auf Computerclustern kann komplexe Aufgaben mit mehreren Millionen Variablen oder Berechnungen lösen. Diese umfassen z.B. Erdbeben- und Proteinfaltungssimulationen, Klima- und Wettervorhersagen, Erstellung von Finanzmodellen und Bewertung von Produktentwicklungen

Web-Apps – Infrastructure as a Service bietet alle Infrastrukturkomponenten, die zur Unterstützung von Webanwendungen erforderlich sind (einschließlich Speicher-, Web- und Anwendungsserver sowie Netzwerkressourcen). Unternehmen können Web-Apps mit IaaS in kürzester Zeit bereitstellen und die Infrastruktur problemlos vergrößern oder verkleinern, wenn die Nachfrage nach diesen Apps nicht vorhersehbar ist.