Cloud Migration

Lift & Shift – Umzug in die Cloud

Lift & Shift – Umzug in die Cloud Post Cover

Für die Migration von Unternehmen in die Cloud gibt es viele verschiedene Methoden - Eine davon ist Lift & Shift.

Durch die Pandemie-Situation in den letzten Jahren ist das Thema Cloud und die damit verbundene Digitale Transformation von Unternehmen in aller Munde. Viele Unternehmen haben den Wert und die Wichtigkeit der digitalen Transformation in der heutigen globalisierten Welt begriffen. Unternehmen, die bereits frühzeitig mit dem Thema Transformation beschäftigt
haben, sind in diesen Zeiten klar im Vorteil. Unternehmen können Infrastrukturkosten bei geringen oder auch hohem aufkommen von Aufträgen, ganz einfach skaliert und auch Mitarbeiter können dank der Cloud-Lösung ohne Probleme aus dem Homeoffice arbeiten.

Unternehmen, die ihre Unternehmensspezifischen Anwendungen noch nicht in der Cloud haben, haben die Möglichkeit mit der Lift & Shift Methode schnell zu migrieren.

Ein wichtiger Aspekt ist dabei, als Unternehmen darauf zu achten, welche Cloud-Lösung am besten zu den Anforderungen im Betrieb passt. Unterschiedliche Cloud-Modelle, wie die Private, Public, Hybrid oder Multi-Cloud können hierfür die passende Lösung sein. Nach diesen Modellen entscheidet sich, wie die Zielarchitektur der Cloud-Lösung aussehen muss, um Daten und Anwendungen in die Cloud zu migrieren. Anschließend gilt es, die passende Methode für die Cloud-Migration zu finden. Welche zum Geschäftsfeld des Unternehmens, dessen allgemeiner Cloud-Strategie sowie den zu migrierenden Anwendungen passen muss.

Lift & Shift ermöglicht schnelle Cloud-Migration

Die Lift & Shift Methode ist ein Infrastructure-as-a Service (IaaS) Cloud-Servicemodell. Dabei mieten Unternehmen, Ressourcen wie Server, Rechenleistung, Speicherplatz und Netzwerkgeräte nach Bedarf bei einem Cloud-Anbieter. Mit einfachen Worten werden die Daten und Anwendungen nach dieser Methode aus der unternehmenseigenen IT-Infrastruktur „herausgehoben“ und in das Cloud-Modell des Anbieters „verschoben“.

So werden Daten und Anwendungen mit minimaler veränderung, ohne Anpassung oder Redesign, in eine Cloud-basierte Umgebung verschoben. Am Programmcode oder der Anwendung selbst werden keine Änderungen vorgenommen. Dadurch ermöglicht Lift & Shift einen schnellen Umzug von Daten und Anwendungen in die Cloud. Der Vorteil dieser Methode ist, der geringe zeitliche Aufwand, der für Ihr Unternehmen wettbewerbsentscheidend sein kann.

Dabei darf man sich das Lift & Shift Verfahren nicht als einfachen Vorgang von Copy & Paste vorstellen. Denn es erfordert ein hohes Maß an strategischer Weitsicht, Planung und Dokumentation. Nur so können Unternehmen sicherstellen, dass Daten und Anwendungen in der neuen Cloud-Umgebung richtig abgebildet werden und problemlos laufen. 

Für wen eignet sich Lift & Shift?

Die Lift & Shift Methode hat gerade durch die Pandemie im letzten Jahr, durch das schnell und kostengünstig Verfahren an Attraktivität gewonnen. Die Methode eignet sich ideal für Unternehmen die ihre standardisierte Anwendungen, unverändert auf eine elastisch skalierbare Architektur verschieben wollen. Mit einem geringen Arbeitsaufwand können Unternehmen ihre Anwendungen schnell in die Cloud verschieben und durch weitere Services, ihren Mitarbeitern Zugriff aus dem Homeoffice gewähren. 

Lift & Shift nicht für sehr komplexe Anwendungen

Nicht für alle Anwendungen eignet sich die Methode des Lift & Shift, sind die Anwendung die sie migrieren wollen zu komplex, wird das „einfache“, heraushebe und verschieben nicht funktionieren. Hier müssen mehrere Anpassungen gemacht werden damit die Anwendungen in der zukünftigen Cloud-Umgebung problemlos laufen. Hier eignet sich Methoden wie das Refactoring oder Replatforming eher. Lift & Shift ist daher nicht die universelle Lösung für komplexe Spezial- oder Legacy- Anwendungen. Denn bei einer Cloud-Migration komplexer Applikationen, sind meist weitere Anpassungen erforderlich. Dafür ist oftmals ein Redesign nötig. Ohne dieses können Unternehmen die Vorteile der Cloud wie Flexibilität, elastische Skalierbarkeit und Kosteneffizienz nicht voll nutzen. Ein solches Redesign kann prinzipiell
zwar auch nach dem Lift & Shift durchgeführt werden. Es muss aber unbedingt vor dem eigentlichen Rollout der Software erfolgen, um Latenzen und Performance-Verluste zu vermeiden. Wir als Managed-Cloud-Services bieten hierzu spezielle Migrationspakete an. Um das Risiko die Komplexität und den Arbeitsaufwand Ihrer Cloud-Migration zu reduzieren.

Fazit

Die Methode des Lift & Shift bietet Unternehmen eine schnell und Kostengünstige Möglichkeit Anwendungen in die Cloud zu migriere. Dabei spielt die Komplexität der Anwendungen eine wichtige Rolle. Ausgehend von den zu migrierenden Anwendungen, entscheidet sich das Migrations-modell. Lift & Shift eignet sich nämlich nicht für die Migration von komplexen
Anwendungen. Um die Migration so schnell und sicher wie nur möglich zu gestalten, sollten Unternehmen einen Beratungspartner für die Migration heranziehen, um den weg in die Cloud so reibungslos wie möglich zu gestalten.